Willkommen beim NABU  Sömmerda


Langer Tag der Natur

 

 

Am 10. und 11. Juni lädt der NABU und die Stiftung Naturschutz Thüringen wieder zum „Langen Tag der Natur“ in Thüringen ein. 

 

 

Unter dem Motto „28 Stunden NATUR PUR“ werden in ganz Thüringen viele Veranstaltungen angeboten, wo die Schönheiten der Natur 28 Stunden erlebbar werden sollen. Alle Informationen hierzu sind im Internet unter www.Langer-Tag-der-Natur.de zu finden.

Auch im Landkreis  Sömmerda und den angrenzenden Regionen finden wieder Veranstaltungen statt.

 

 

Freitag,  10.06.2022 13.00 - 17.00 Uhr

Kräutertag im Museumsgarten

 Reichtum an Küchen- und Heilkräutern entdecken

Treffpunkt: Kölleda, Heimatmuseum, Roßplatz39

 

Freitag,  10.06.2022 16.00 - 18.00 Uhr

Artenschutz durch Weidefleisch

Wanderung um die Weidekoppel

Treffpunkt:  Beichlingen, Parkplatz unterhalb des Sportplatzes

 

Samstag, 11.06.2022 10.00 - 12.00 Uhr

Flora und Fauna der Lossa-Aue

Wanderung durch die Aue, Fernglas bitte mitbringen

Treffpunkt:  Orlishausen, verlängerte Straße am Rollsberg, Ri. Osten

 

Samstag, 11.06.2022 10.00 -14.00 Uhr

Scherfest

Schafscherer können bei ihrem Handwerk beobachtet werden

Treffpunkt:  Nausiß, Nausißer Landstr. 64

 

Samstag, 11.06.2022 14.00 -16.00 Uhr

Imkerei erleben

Erklärt wird, wie eine Imkerei funktioniert

Treffpunkt:  Eckstedt, Kleingartenanlage Reseda, Erfurter Str.

 

Detailinformationen hierzu finden Sie auch in der Broschüre „Langer Tag der Natur in Thüringen“, die an den bekannten Stellen im Landkreis ausliegt oder über uns bezogen werden kann.

 

Festes Schuhwerk zu den Wanderungen muss sein, Ferngläser wären gut, Hunde bleiben bitte zu Hause.


Aktion „Insektensommer“

Unter dem Motto „Zählen, was zählt“ startet der NABU zum fünften Mal 

vom 03. bis 12. Juni sowie vom 05. bis 14. August innerhalb des Projektes „Insektensommer“ erneut eine große Insektenzählung in Deutschland.

 

Beobachten und zählen kann man fast überall: Garten, Balkon, Park, Wiese, Wald, Feld, Teich, Bach oder Fluss. 

Das Beobachtungsgebiet soll nicht größer sein als etwa zehn Meter in jede Richtung vom eigenen Standpunkt aus. Gezählt wird eine Stunde lang. Die höchste Anzahl der gesehenen Insekten (nicht addieren)  ist zu erfassen und dann zu melden. Es sind auch die Insekten in den verschiedenen Entwicklungsstadien (Larve, Raupe) zu zählen. 

 

Der optimale Tag, um viele Insekten zu sehen, ist ein sonniger, warmer, trockener und windstiller Tag.

 

Egal ob Blattlaus, Fliege oder Schmetterling ­– jeder Sechsbeiner soll gemeldet werden. Mit www.insektentrainer.de ist ein interaktives bestimmen möglich.

 

 

 

 

Besonderes Augenmerk wird dieses Jahr auf Hummeln gelegt. 

 

Hierbei geht es um die  Ackerhummel, Steinhummel und Erdhummel.

 

 

Sie sind einfach an ihrem Hinterleib gut erkennbar.

 

Bei der Ackerhummel ist er gelb-bräunlich, bei der Steinhummel orange –rötlich und bei der Erdhummel weiß

Die Beobachtungen können nur online gemeldet werden, unter www.insektensommer.de oder über die App „NABU Insektensommer“. 

 

Zählhilfen liegen in den Baumärkten, im Landratsamt und einigen Geschäften aus oder können gern bei uns angefordert werden.




Werbeaktion für den NABU Sömmerda

 

Ab dem 22. November wird der NABU Kreisverband Sömmerda e.V. an den Haustüren der Bewohner des Landkreises klingeln, um für eine Mitgliedschaft zu werben. Hierbei werden besonders die Aktivitäten des Kreisverbandes vorgestellt und um Unterstützung dieser Projekte geworben. 

 

Die Werber tragen das blaue NABU-Outfit und haben selbstverständlich einen Ausweis dabei. 

 

Sie werden um keine Geldspende bitten und auch kein Bargeld annehmen. 

 

 

Der Kreisverband erhofft sich von dieser Aktion neue Mitglieder, die sich für die Interessen des Artenschutzes, wie Wildbienen, Schmetterlinge, Vögel, den Erhalt von Streuobstwiesen Baum- und Strauchstandorten in der Natur einsetzen oder Nistkästen und Insektenhotels bauen und anbringen. Wir würden uns aber auch über Organisationstalente freuen, die Wanderungen oder Veranstaltungen vorbereiten und durchführen. Gern sind bei uns auch Kinder gesehen, die mit unserer Kindergruppe oder mit der Naturschutzjugend in Camps die Natur erleben wollen.

 


Schwalben willkommen

Der NABU Kreisverband Sömmerda e.V. möchte auch in diesem Jahr wieder Bürger*innen des Landkreises Sömmerda ehren, die sich für den Schutz der Schwalben einsetzen.

 

Wer unterstützt die Schwalben beim Nestbau durch anlegen von Lehmpfützen, anbringen von Nistunterstützungen oder Schutz der Schwalbennester?  mehr Infos →

 

Über 80 Standorte im Landkreis wurden bereits als „Schwalbenfreundliches Haus“ geehrt. Eine ganz besondere Geschichte kommt aus Teutleben. weiterlesen  →