Weidenstecken

Am Samstag, 30.März 2019 sollte für „unseren“ Biber etwas Gutes getan werden. Die Kindergruppe des NABU Sömmerda und die Junior Ranger der Schule Kerspleben trafen sich, um am Ufer der Unstrut Weiden zu stecken.

 

Gut vorbereitet war die Aktion von NABU Thüringen. Der Biberexperte Marcus Orlamünder gab zu Beginn einen kurzen Abriss über Bibervorkommen an den Thüringer Flussläufen und über die  Lebensweise.

 

Dann ging es los: Ausgerüstet mit Spaten, Stemmeisen, Gießkanne sowie einem reichlichen Vorrat an Setzlingen wurden in die Böschung der Unstrut Weiden gesteckt. Mit Hilfe der vielen Hände war in kurzer Zeit der ganze Vorrat in die Erde gebracht.

 

Auf dem Weg gab es immer wieder Erklärungen durch Herrn Orlamünder. Er wies auf Spuren des Bibers hin, so auch die Markierung mit dem sog. Bibergeil im Schlamm.

 

Nach dem Rückweg hatten sich alle ein Picknick verdient. Das fabelhafte Frühlingswetter an diesem Tag lud geradewegs dazu ein.