Sommerexkursion

Am 15.Juli 2017 hatte der NABU Kreisverband Sömmeda e.V. zu seiner Sommerexkursion eingeladen. Ziel war in diesem Jahr der Drachenschwanz bei Tunzenhausen, einem Gebiet, das im Netz Natura 2000 als Fauna-Flora-Habitat-Schutzgebiet (FFH) ausgewiesen ist.

 

Mit Herrn Erwin Schmidt von unteren Naturschutzbehörde konnte ein fachlich versierter Führer gewonnen werden.

 

 

Vom Treffpunkt in Tunzenhausen, an dem es bereits die ersten Erklärungen gab, ging es in Richtung der Trockenrasenwiesen. Am Feldrand gab es eine Vielfalt von Ackerwildkräutern zu entdecken – sehr zur Freude der Wanderer, nicht immer zum Gefallen der Landwirtschaft. Auch dies war immer wieder Thema auf der Tour.

 

Neben den Pflanzen sind im FFH-Gebiet auch eine Reihe tierischer Bewohner heimisch. Welche Räume sie benötigen, dass sie sowohl Rückzugsmöglichkeiten als auch offenen Teile mit viel direkter Sonne benötigen, ist auf einer Schautafel erklärt.

Eine ganz besondere botanische Rarität gab es abseits des Hauptweges aufzuspüren. Eine für den Laien eher unscheinbare Pflanze: die Sichel-Wolfsmilch. Sie gilt bundesweit als vom Aussterben bedroht und kommt nur in diesem eng begrenztem Gebiet vor.

In der zweistündigen Wanderung gab es Bekanntes und Neues zu erkunden und es konnten viele Fragen beantwortet werden. Es waren sich alle Teilnehmer einig, dass weitere Exkursionen im Kreis Sömmerda folgen sollen.