Orchideenwanderung am Finnberg

Am 13.Juni 2015 hatte der Arbeitskreis Heimische Orchideen gemeinsam mit dem NABU zur Orchideenwanderung in das Naturschutzgebiet "Finnberg" eingeladen. 

 

Treffpunkt zu dieser Tour, die auch bei Regen stattfinden sollte, war in Burgwenden. Pünktlich 10 Uhr begann dann auch ein leichter Sommerregen. Dies konnte aber die ca. 20 Naturfreunde nicht abhalten.

 

Zuerst galt es einen steilen Anstieg zu bewältigen. Unter fachkundiger Anleitung von Jochen Mette aus Chmenitz und dem Sömmerdaer Gunter Fischer gab es neben Bienenragwurz und Fliegenragwurz auch Deutschen Alant und Hainwachtelweizen zu entdecken. Sehr zahlreich blühte die Aufrechte Waldrebe. Besonders ist hier zu vermerken, dass am Finnberg der einzige Fundort in Thüringen ist. Vom Purpurknabenkraut waren leider nur die Reste der Blüte zu sehen.

 


Abseits des Weges galt es besondere Vorsicht walten zu lassen, um die zarten Pflanzen nicht zu zertreten.

Die heute idealen Bedingungen für viele Wildpflanzen gab es an dieser Stelle lange Zeit nicht. Bis vor ein paar Jahren dominierten hier Büsche und Sträucher. Diese mussten erst in mühsamer Arbeit beseitigt werden, um den Wildpflanzen wieder Licht und Luft zu geben. Davon profitieren auch viele Tiere, besonders die Insekten. Wünschenswert wäre eine regelmäßige Beweidung mit Schafen und Ziegen. Leider konnte sich jedoch dafür noch niemand finden.


Nach reichlich eineinhalb Stunden ging diese interessante und lehrreiche Wanderung zu Ende. Alle waren sich einig, dass man diese Tour im nächsten Jahr wiederholen soll, dann vielleicht schon im Mai wenn zahlreiche andere Orchideen in voller Blüte stehen.


Bienenragwurz, verblüht
Bienenragwurz, verblüht